DMSJ Bundesfinale 2016
Deutscher Schwimmverband - W98 Hannover

Anreise

So kommt ihr gut in Hannover an!
Adresse Stadionbad: Robert-Enke-Straße 5 in 30169 Hannover, Niedersachsen


Mit dem Auto

Hannover ist ein wichtiger Autobahnknotenpunkt in Deutschland. Die A2 ermöglicht eine bequeme und schnelle Anreise aus Richtung Nordrhein-Westfalen und Berlin. Über die Autobahn A7 geht's direkt nach Hannover – egal ob aus Richtung Hamburg oder München. Bitte plant für eure Anreise genügend Zeit ein.

Hannovers Innnenstadt ist eine Umweltzone – nur mit einer grünen Umweltplakette darf in Hannovers inneren Cityring eingefahren werden. Aktuelle Baustelleninformationen erhaltet Ihr hier.

Es können folgende Parkplätze genutzt werden:


Mit der Bahn                        

Hannover ist das Drehkreuz des innerdeutschen Schienenverkehrs.

Im Fernverkehr ist Hannover mit schnellen ICE-Verbindungen von Hamburg aus in gut einer Stunde zu erreichen, die Fahrt nach Berlin dauert nur knapp eineinhalb Stunden. Selbst aus München ist Hannover in nur viereinhalb Stunden zu erreichen.

Darüber hinaus verkehren viele internationale Fernverkehrslinien über Hannover, sodass die Stadt auch gut aus dem Ausland zu erreichen ist. Auch im Regionalverkehr ist Hannover aus ganz Niedersachsen gut zu erreichen.

Die Region Hannover ist dank neuer S-Bahn Linien, die weit über die Stadtgrenzen hinaus verkehren, perfekt erschlossen.

Vom Hauptbahnhof aus habt ihr ein leichtes Spiel, zum Stadionbad zu gelangen. Genaue Direktionen entnehmt ihr hierfür bitte der Rubrik "Mit dem städtischen ÖPNV" unten auf dieser Seite.

Zur Buchung eines Zugtickets gelangt ihr hier.


Mit dem Fernbus

Mehrmals täglich wird Hannover von allen großen deutschen Fernbuslinien angesteuert.

Die Terminals für Ankunft und Abfahrt befinden sich unmittelbar hinter dem Hauptbahnhof am nagelneuen ZOB – Hannovers hochmodernem Zentralen Omnibusbahnhof mit überdachter Wartehalle, Fahrkartenschalter und Schließfächern, behindertengerechten Toiletten und Kiosk. Von elf Fernhalte-Stellplätzen können Fahrgäste direkt in den Linienbus nach Berlin, Hamburg oder München einsteigen, per Shuttlebus schnurstracks zum Frankfurter Flughafen fahren oder in aller Ruhe mit dem Reisebus Ihren Kurztrip in die Berge oder an die See beginnen.

Durch die direkte Anbindung an den städtischen Hauptbahnhof, ist das Stadionbad von hier aus einfach zu erreichen. Genauere Instruktionen könnt Ihr der Rubrik "Mit dem städtischen ÖPNV" unten auf dieser Seite entnehmen.

Die wichtigsten Informationen über eine Auswahl an Fernbussen von und nach Hannover, die jeweiligen Service-Angebote, Buchungsmöglichkeiten und Ticketpreise sowie Kosten für Umbuchungen und Stornierungen sind hier zu finden.


Mit dem Flugzeug

Neben der sehr guten Anbindung an die Autobahnen A 7 (Hamburg-Kassel) und A 2 (Berlin-Dormund) sowie den Zubringer A 352 ist der Flughafen durch die S 5 Hannover Airport-Line (Abfahrt vom Terminal C) direkt mit dem Hauptbahnhof verbunden - Fahrzeit: 17 Minuten. Von hier aus kommt ihr dann am besten mit dem städtischen ÖPNV zum Stadionbad. Genauere Infos dazu erhaltet Ihr unten auf dieser Seite.

Innerdeutsche Non-Stop-Flüge bestehen von Frankfurt am Main, München und Stuttgart.

Zur Homepage des Flughafen Hannover gelangt ihr hier.


Mit dem städtischen ÖPNV                          

In der Region Hannover sind jeden Tag rund 1,2 Millionen Menschen unterwegs. Sie fahren zur Arbeit oder zur Schule, zum Einkaufen, ins Grüne oder ins Kino. Das ist nur möglich mit einem gut funktionierenden öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Diesen ÖPNV gewährleistet die Region Hannover: Sie plant, organisiert und finanziert den Nahverkehr. Rechtliche Grundlage ist das Niedersächsische Nahverkehrsgesetz. Wer in der Region Hannover mit dem Bus, der Stadtbahn oder einem Nahverkehrszug fährt, nutzt ein gut funktionierendes und aufeinander abgestimmtes Netz verschiedener Verkehrsunternehmen, die alle im Verkehrsverbund Großraum-Verkehr Hannover (GVH) vereint sind:

Mit EFA - der elektronischen Fahrplanauskunft - hält die Region Hannover alle Informationen bereit, die für die Fahrt mit dem Nahverkehrszug, der S- oder Stadtbahn und dem Bus gebraucht werden. Enthalten sind die Fahrplandaten aus ganz Niedersachsen und Bremen.

Die wichtigsten Haltestellen sind für die DMSJ:


Sollten während der Veranstaltung etwaige weitere Fragen zum öffentlichen Personen-Nahverkehr auftauchen, beantworten sowohl wir, als auch die Angestellten im Stadionbad sehr gerne eure Fragen.