DMSJ Bundesfinale 2016
Deutscher Schwimmverband - W98 Hannover

Über Uns - W98 Hannover

Wir als Verein freuen uns, dass wir das diesjährige DMSJ-Bundesfinale in Hannover ausrichten dürfen.

Der Verein selbst ist über www.w98.de erreichbar.


 

Am 9. Juni 1898 wurde der Verein in Hannover gegründet. Über Höhen und Tiefen, sowie zwei Weltkriegen hinweg entwickelte sich schließlich der unter dem heutigen Namen bekannte Verein Wassersportfreunde von 1898 Hannover e. V.. Die Wassersportfreunde von 1898 Hannover oder kurz Wassersportfreunde Hannover bzw. W98 sind ein Schwimmverein aus der niedersächsischen Landeshauptstadt, der dreimal Deutscher Mannschaftsmeister im Schwimmen der Herren ist (2005, 2006 und 2007).  Mit etwas mehr als 1500 Mitgliedern, stellen die Wasserfreunde den größten Schwimmverein Hannovers dar. Der Verein beschäftigt der Zeit 13 Trainer, die die jeweiligen Gruppen betreuen.

Besonders in den früheren 2000er Jahren konnten sich einige hannöversche Schwimmer einen Namen sowohl national als auch international erkämpfen. Dazu gehörten unter anderem Thomas Rupprath, Lars Conrad, Jens Schreiber und Kamil Kasprowicz, die für den Verein bei schwimmerischen Großereignissen wie Olympia, der WM und der EM zahlreiche Medaillen erschwammen. Bei den Damen war Lena-Celina Hiller das Maß der Dinge. Sie konnte Bronze bei der JWM erringen.

In jüngerer Zeit konnte der Verein besonders im Jugendbereich aufholen. So waren die Highlights der vergangenen Saisons die Teilnahme an JEMs und JWMs durch Patricia-Lucia Wartenberg, Ruben Reck, Angelina Köhler und Tom Reuther sowie der Gewinn des DMSJ Bundesfinales der weiblichen D-Jugend 2014 in Essen in einer neuen deutschen Bestzeit. Außerdem verzeichnen die Wassersportfreunde 98 einen stetigen Zulauf junger Sportler, was die Attraktivität des Vereins unterstreicht und dessen starke Position in Niedersachsen und überregional weiter ausbaut.

Aber nicht nur die jungen Sportler verzeichnen Erfolge. Auch in der offenen Altersklasse tut sich wieder Einiges. In der Saison 2014/2015 war mit Markus Gierke seit längerer Zeit einmal wieder ein Sportler aus Hannover bei einer WM auf der Kurzbahn vertreten.